Quelle: Baden-württembergische Gemeindezeitung (BWGZ), Ausgabe 04/2017 Die Jugendfeuerwehr ist traditionell die Nachwuchsorganisation der Feuerwehren im Land Dass sie immer und überall innerhalb weniger Minuten zur Stelle sind, wenn es gilt Not und Gefahr abzuwenden, gilt als große Stärke des Systems der Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland. Doch der „kommunalen Allweckwaffe Feuerwehr“ droht vor dem Hintergrund der […]

Am Freitag, 24. März 2017 sendet der SWR um 18:15 Uhr in seinem 3. Programm die 30-minütige TV-Dokumentation „Vereinsmaier Gagstätter“.  Axel Gagstädter besucht in dem neuen Sendeformat Vereine und Organisationen und wird dabei selbst Mitglied auf Zeit. Am Ende des Besuches muss er eine ihm gestellte Aufgabe aus dem jeweiligen Tätigkeitsfeld meistern. Die Feuerwehr Schorndorf […]

Landesbranddirektor Dr. Homrighausen zu Gast beim „Kommandanten-Frühstück“ im Feuerwehrmuseum Winnenden Fast alle Kommandanten im Rems-Murr-Kreis und teilweise ihre Stellvertreter nutzen die Gelegenheit zu einem Informationsaustausch im Rahmen des traditionellen „Kommandanten-Frühstücks“, das diesmal in den Räumen des Winnender Feuerwehrmuseums stattfand. Neben den aktuellen Themen des Kreisfeuerwehrverbandes, über die der Vorsitzende Georg Spinner berichtete, waren auch Landesbranddirektor […]

25 Feuerwehranwärter aus Weinstadt, Remshalden und Kernen i.R. starten Anfang März in ihre sogenannte Grundausbildung. Nach dem rund einmonatigen sind sie dann Feuerwehrleute, die — vorausgesetzt sie sind schon 18 Jahre alt — zu Einsätzen mit ausrücken. Aber was lernen die motivierten Ehrenamtlichen eigentlich während des Lehrgangs von den drei Ausbildern der Freiwilligen Feuerwehr Weinstadt? […]

Eine Gruppe der Jugendfeuerwehr Winnenden mit neun Jugendlichen hat erfolgreich die Prüfung der Jugendflamme Stufe 2 abgelegt. Die Vorbereitung der Gruppe übernahmen die beiden Jugendleiter Markus Lauer und Matthias Schreiber. Die Jugendfeuerwehrmitglieder bereiteten sich seit September auf die Prüfung vor. Bereits im Juni hatten Sie an der Challenge der Jugendfeuerwehren im Rems-Murr-Kreis teilgenommen, einem Wettbewerb […]

Geplante Strafrechtsverschärfung: DFV mahnt präventive Maßnahmen an „Eine Vielzahl der Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in Deutschland hat schon einmal Erfahrungen mit gegen sie gerichteter Gewalt gemacht. Wir begrüßen grundsätzlich die geplante Strafrechtsverschärfung. Diese reicht aber nicht aus, da wir zudem einen Umdenkprozess in der Bevölkerung schaffen müssen. Daher braucht es präventive Maßnahmen, um Gewalt gegen Einsatzkräfte […]

Kreisbrandmeister René Wauro und Bürgermeister Stefan Altenberger begrüßten die Mitglieder des LFV-Vorstandes, darunter den Verbandspräsidenten Dr. Frank Knödler und als Vertreter des Innenministeriums Landesbranddirektor Dr. Karsten Homrighausen im Ratssaal des Kernener Bürgerhauses. Das Gremium traf sich unter anderem, um geeignete Bewerber für die Stelle des Landesgeschäftsführers zu sichten. Der derzeitige Amtsinhaber Willi Dongus wird Ende […]

Deutscher Feuerwehrverband informiert zum Notruftag am 11. Februar 2017 500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Um diese Nummer bekannter zu machen, findet am 11. Februar der europaweite Notruftag statt. „Wir wollen die Menschen darüber informieren, […]

Am 28. Januar 2017 fand das alljährliche „Jugendleiterfrühstück“ der Kreisjugendfeuerwehr Rems-Murr statt. In diesem Jahr wurde von der Feuerwehr Kirchberg a.d. Murr in deren Feuerwehrhaus eingeladen. Nachdem sich die teilnehmenden Jugendwarte und Jugendbetreuer eingefunden hatten, wurde die Veranstaltung durch Kreisjugendfeuerwehrwart Bernhard Kurz eröffnet.

Bundesrat lehnt EU-Vorgabe ab – Erleichterung bei den Feuerwehren [aw] DFV-Präsident Harmut Ziebs hatte es bei der Präsidiumssitzung des Landesfeuerwehrverbandes im Juli 2016 im Feuerwehrhotel „Sankt Florian“ angekündigt: die Europäische Union fordert für Fahrzeuge über 3 500 Kilogramm bis einschließlich 7 500 Kilogramm Gesamtgewicht, mit denen mehr als drei und bis zu neun Personen befördert […]