Workshop Gas

Der Kreisfeuerwehrverband hatte Führungskräfte der Feuerwehren an Rems und Murr zu einem Workshop rund um den Themenbereich „Gasversorgung“ nach Remshalden eingeladen. Im dortigen Feuerwehrhaus führte Andreas Kirchhoff, Diplom-Ingenieur (FH) und bei der Netze BW (ehemals EnBW) für Planung, Projektierung und den Bau von Gasleitungen zuständig, in die grundsätzliche Problematik ein und legte die theoretischen Grundlagen für den anschließenden praktischen Teil des Abends.

Brandschutzerziehung

Die Feuerwehren im Rems-Murr-Kreis sind gefragt: Mehrere Tausend Besucher von Kindergärten, Grundschulen, Firmen oder Altenpflegeeinrichtungen machen sich in jedem Jahr ein Bild von ihrer Feuerwehr und kommen beispielsweise in den Feuerwehrhäusern der 31 Gemeinden vorbei. Natürlich bleibt es in der Regel nicht nur dabei die roten Fahrzeuge und die Einsatzkleidung zu betrachten, sondern gleich noch etwas über den sicheren Umgang mit Feuer oder die Möglichkeiten sich selbst ehrenamtlich zu engagieren zu erfahren.

Info Tag zur Feuerwehrgeschichte

Einladung zur Veranstaltung des Landesfeuerwehrverbandes in Winnenden. Wer sich für die Feuerwehrgeschichte des Landes interessiert, ist am Samstag, 31. Oktober 2015 zu einer Tagesveranstaltung des Fachgebiets „Brandschutzgeschichte“ eingeladen. Von 10:00 bis 16:00 Uhr kann sich jeder im Feuerwehrmuseum Winnenden über feuerwehrgeschichtliche Themen informieren und dabei Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen.

KFV Rems-Murr Blog-Icon

Am 1. Oktober 2015 führt der Kreisfeuerwehrverband in Remshalden einen Workshop zu den Themenbereichen Gasversorgung und Leitungssysteme durch.

Biogasanlagen: „Sommerexkursion“ der Feuerwehrkommandanten

Zur diesjährigen „Sommerexkursion“ der Feuerwehrkommandanten im Rems-Murr-Kreis lud Kreisbrandmeister Andreas Schmidt nach Rudersberg, wo im Ortsteil Schlechtbach Feuerwehrmann Andreas Daferner seine Biogasanlage vorstellte. Hauptaugenmerk des Abends war, welche Gefahren auf einer solchen Anlage entstehen können und wie die Feuerwehr damit umgehen muss.

Waldbrand

Die derzeit trockene Witterung lässt die Gefahr von Bränden in Wald und Flur erheblich ansteigen. Der Kreisfeuerwehrverband Rems-Murr appelliert daher an alle Waldbesucher, während der trockenen und warmen Sommermonate im Wald keine Zigaretten zu rauchen und kein offenes Feuer zu verwenden. Auch auf das Grillen im Wald oder in Waldnähe sollte unbedingt verzichtet werden. Lassen Sie auch kein Glas und keine Glasscherben im Wald liegen, denn dieses können wie ein Brennglas wirken und Waldbrände verursachen.

Der DFV gibt folgende Tipps bei Unwetter: Suchen Sie bei Unwetter sofort ein festes Gebäude auf – meiden Sie Wälder und Alleen.

Halten Sie sich bei Gewitter nicht unter Bäumen oder in der Nähe von Gewässern auf. Wenn Sie im Freien überrascht werden, hocken Sie sich in eine Senke. Verlassen Sie das Wasser!

Versammlung des Landesfeuerwehrverbandes in Böblingen

Versammlung des Landesfeuerwehrverbandes in Böblingen. Zweieinhalb Tage trafen sich Führungskräfte aus Baden und Württemberg zur jährlichen Versammlung des Landesfeuerwehrverbandes (LFV), diesmal in Böblingen auf dem ehemaligen Flugfeld. Mit dabei auch Führungskräfte aus dem Rems-Murr-Kreis – nicht nur als Delegierte und interessierte Zuhörer des Tagungsprogramms. Harald Pflüger (Winnenden, Fachgebiet Feuerwehrhistorie) und Andreas Wersch (Kernen i.R., Fachgebiet Öffentlichkeitsarbeit) sind Mitglieder des LFV-Vorstandes, Markus Kramer (Schorndorf) ist als stellvertretender LFV-Geschäftsführer tätig, Matthias Kraftmayer (Welzheim) als Kassenprüfer.

„Im Südwesten herrscht Wespenalarm“, berichten die Stuttgarter Nachrichten und die ihnen angeschlossenen Lokalausgaben an Rems und Murr. In diesem Zusammenhang werden auch immer wieder Anfragen an die Feuerwehren im Kreis herangetragen. Doch nicht jede Feuerwehr wird beim Stichwort „Wespen – Gefahr in Verzug!“ gleich tätig – hier gibt es unterschiedliche kommunale Vorgehensweisen. Detaillierte Informationen, ob in Ihrer Stadt oder Gemeinde der Kammerjäger oder die Feuerwehr zuständig ist, erhalten Sie in ihrem Rathäusern und im Landratsamt.

KFV Rems-Murr Blog-Icon

Vier Firmen aus dem Kreis beteiligen sich an Kooperation – Junge Floriansjünger und Auszubildende besuchten sich gegenseitig